KARPFENTEICH

Die Grundig Villa in Baden-Baden in Deutschland ist nach Recherchen des SWR an die Frau des ukrainischen Oligarchen Igor Bakai verkauft worden. Natalia Kozitskayas zypriotische Firma Folantez Investment aus Limassoll ist nach Angabe des Grundbuchamts Baden-Baden Käuferin der Villa unterhalb des Baden-Badener Hausberges Merkur.

Im November 2003 hatte das frühere Grundig-Anwesen für weltweite Schlagzeilen gesorgt. Angeblich sollte der ehemalige sowjetische Außenminister und spätere georgische Präsident Schewardnadse die Villa gekauft haben. Tatsächlich, so SWR-Informationen, hatte der georgische Geschäftsmann Badri Patarkazischwili die Immobilie übernommen. Patarkazischwili war nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion mit Öl- und Gasgeschäften reich geworden. Nach seinem Tod vor zwei Jahren hat jetzt seine Witwe die Grundig Villa für rund 8 Millionen Euro an die Firma Folantez veräußert. Deren Besitzerin, Natalia Kozitskayas, hat in Baden-Baden bereits das 11-stöckige ehemalige Verwaltungsgebäude der französischen Streitkräfte erworben. Vor einem Jahr erwarb sie zudem für 4,65 Millionen Euro Schloß Rodeck in Kappelrodeck. Weitere Informationen über: Erwin Kohla, Tel.: 07221/929-4920, E-Mail: erwin.kohla@swr.de

Author :
Print