KARPFENTEICH

Archives for Griechenland

Wenn der Blinde dem Lahmen über die Straße hilft, dann können beide überfahren werden. So ähnlich ist das mit dem Hilfsprogramm der Europäischen Union für Griechenland, das zumindest bis Ende 2012 für Ruhe an der Finanzfront sorgen soll. Da kratzen selbst hochverschuldete Länder wie Spanien, Portugal und Italien ihre letzten Euro zusammen, um einem Land… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Griechenland und die EU

Griechenland und die EU haben sich in eine klassische Dilemmasituation hineinmanövriert: Erhält Athen die versprochene Finanzhilfe von dem Internationalen Währungsfonds und der EU, ist noch nicht gesagt, dass dies die Märkte auch beruhigt. Denn schon jetzt gehen die Finanzakteure davon aus, dass das avisierte Hilfsvolumen von 45 Mrd. Euro nicht ausreichen wird. Inzwischen ist bereits… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Euro-Finanzminister

Auf den ersten Blick haben die Euro-Finanzminister alles richtig gemacht. Ihr Notfallpaket für Griechenland hat die Finanzmärkte beruhigt… Ist also alles in Ordnung, die Kuh vom Eis? Weit gefehlt… Der heutige Erfolg kann nicht überdecken, dass die Krisenmaßnahmen der Euro-Länder einem Flickenteppich gleichen – reagieren statt agieren. Das zeigte auch die eilige Telefonkonferenz der Finanzminister… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Europa und Griechenland

Jean-Claude Juncker tut so, als sei er stolz: Im März habe der Gipfel die Grundsätze einer möglichen Griechenlandhilfe beschlossen, “noch keine drei Wochen später sind wir in der Lage zu liefern!” Tatsächlich sind der Chef der Eurogruppe und seine Mitstreiter nicht stolz, sondern besorgt. Der Auftrag, konkrete Details für eine allfällige Kreditstütze zugunsten der Griechen… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Griechenland und Europa?

Europa – und zwar seine Institutionen wie auch die Regierungen seiner führenden Wirtschaftsnationen – zeigt sich nach wie vor kaum in der Lage, sich auf einen finanziellen Ausweg aus der von Griechenland heraufbeschworenen Situation festzulegen … Wir wissen nicht, ob Deutsche und Franzosen weiterhin befürworten, dass sich die griechische Regierung an den IWF wendet; dies… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Die deutsche Kanzlerin steht in Europa gerade ziemlich alleine da. Wenige Tage vor dem EU-Gipfel hat sie viele Mitgliedsstaaten gegen sich aufgebracht, und zwar so richtig. Angela Merkel weigert sich standhaft, auf dem Treffen einen finanziellen Nothilfeplan für Griechenland zu beschließen. Ungewöhnlich klar und kompromisslos fordert sie stattdessen, die Währungsunion zügig zu reformieren und strikte… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Wenn in Athen heute nach dem zweiten großen Sparpaket von Blut, Schweiß und Tränen gesprochen wird, dann dürften hierbei auch etliche Krokodilstränen sein. An der Ägäis hat man schließlich jahrelang mit Hilfe von EU-Geldern weit über seine Verhältnisse gelebt… Deshalb sind die herben Schritte, die jetzt auf den Weg gebracht worden sind, richtig. Denn Griechenland… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Heute, gerade mal drei Monate später, müssen die Integrationisten feststellen, dass die globalisierte Wirtschaftswelt sich nicht um hehre Ziele und schon gar nicht um das Kleingedruckte von Verträgen schert: Die Währungsunion, immerhin die bedeutendste europäische Antwort auf den Fall der Mauer und das Ende des Kalten Krieges, sieht sich einer ernsten Bewährungsprobe ausgesetzt. Nach Einschätzung… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Umdenken: Die Regierenden haben den Griechen eingeredet, dass sich der Staat leisten kann, öffentliche Gelder immer wieder zu verschenken. Die verheerenden Folgen dieser mehr als zehn Jahre andauernden Lüge liegen heute auf der Hand. Die Reaktionen auf Versuche, die Finanzen zu sanieren, können in anderen Problemländern Südeuropas ähnlich sein. Auch dort haben die Politiker die… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Das Ärgerlichste an der Krise um Griechenland ist die wirkliche Tatsache, dass sich das beliebte EU – Land nur mit unfassbaren und hinterlistigen Schummeleien in die Euro-Zone mogeln konnte. Das wiederum wirft die Frage auf, warum die EU und deren menschlischen Beauftragten und nichtmenschlichen Maschinen und Softwareprogrammen nicht deutlich schärfer in die griechischen Bücher geschaut… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter