KARPFENTEICH

www.medizin-am-abend.blogspot.com Herr Kaczynski hat es eilig. Die Chefs des Geheimdienstes, der Polizei und der Anti-Korruptions-Behörde sind bereits ausgetauscht. In den Redaktionsstuben wichtiger Medien rollen die ersten Köpfe. Und jetzt werden auch die Hüter der Verfassung an die Kette gelegt. Damit schafft Polens neuer starker Mann das Fundament für den Umbau des Staates. Denn nichts weniger… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

www.medizin-am-abend.blogspot.com Nein, gemeinsam “O Du Fröhliche” abgesungen haben die EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Dezember-Gipfel nicht. Wohl auch nicht die inoffizielle EU-Hymne “Ode an die Freude”. Aber sie haben sich, so scheint es, in einer Art “Vorweihnachtsfrieden” geübt. Vielleicht ist aber die 28er-Runde zumindest vorübergehend von der Erkenntnis beleuchtet gewesen – wenn auch nicht erleuchtet… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

www.medizin-am-abend.blogspot.com Die Arbeitslosigkeit auf dem niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung, die Beschäftigung auf Rekordniveau, die Kassen der Arbeitsagentur gut gefüllt…. Selbst der angebliche Jobkiller Mindestlohn hat dem Aufschwung nichts anhaben können. Eigentlich gute Voraussetzungen, um die größte Herausforderung dieser Tage zu bewältigen: Nämlich die hunderttausende Flüchtlinge zu integrieren, die in Deutschland jetzt einen Neuanfang suchen…… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

An alle Niedergeschlagenen und Enttäuschten nach diesem Olympiavotum: Seid froh, dass es bei diesem knappen Ergebnis gegen die Spiele ausgegangen ist. Die Vorstellung, Hamburg hätte seine Bewerbung auf Basis einer knappen 52-Prozent-Mehrheit bis ins Entscheidungsjahr 2017 schleppen müssen, ist selbst für Liebhaber langwieriger sportpolitischer Debatten ziemlich unerfreulich. Nun also das Ende mit Schrecken für alle… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Europas Banken

Europas Banken sollen nach dem Willen der EU-Kommission von 2017 an in einen gemeinsamen Topf zum Schutz von Sparguthaben einzahlen. Bis 2024 soll die grenzübergreifende Einlagensicherung voll einsatzbereit sein und Kundengelder mit 45 Milliarden Euro absichern. Allerdings sieht der Gesetzentwurf, den EU-Komm. Hill vorlegen will, nach Informationen aus EU-Kreisen umfangreiche Ausnahmeregelungen für einzelne Bankengruppen vor:… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Geht Europa mehr nach Afrika?

Mali ist ein wichtiger Partner Frankreichs in Westafrika. Deswegen kam es 2013 zu der beispiellosen Intervention französischer Truppen, die die einstige Kolonie nicht an Al Kaida abtreten wollten. Es ist deswegen nicht zu weit hergeholt zu sagen, dass sich der Terror in Mali auch gegen Frankreich richtet. Je ungehemmter die Terroristen töten können, so glauben… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Hegemonie in Europa

Wenn Frankreich verletzt ist, besinnt es sich auf seine Geschichte…, auf die tausend Jahre, in denen Frankreich die kulturelle Hegemonie in Europa erlangte. Diese Epoche verkörpert Versailles, dort tagte, was selten vorkommt, der Kongress. An diesem Ort der Macht hat François Hollande heute Frankreichs Aufrüstung verkündet: mehr Polizisten und Grenzkontrollen – Frankreich wird uniformer. Gnadenlose… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Annäherung ohne Wandel?

www.medizin-am-abend.blogspot.com Tiefe gegenseitige Zuneigung ist es nicht, die die EU und die Türkei dazu motiviert, ihre Zusammenarbeit in einem Maße zu intensivieren, wie es vor Kurzem wohl noch kaum jemand für möglich gehalten hätte. Dass man in der Flüchtlingskrise einander braucht – ganz praktisch und ganz unmittelbar –, kann ein wirksamer Katalysator für eine Kooperation… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Das verzweifelte Europa

www.medizin-am-abend.blogspot.com Es ist die pure Verzweiflung mit sich selbst, die Europa antreibt. Trotzdem kann man schon vom schieren Zuschauen in Atemnot geraten angesichts des Tempos, das die EU da gerade vorlegt bei der Turnübung mit dem Namen: “Wir richten unsere Haltung zur Türkei neu aus”. Vom Kalte-Schulter-Zeigen übers laut vernehmliche Naserümpfen haben die Europäer es… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

www.medizin-am-abend.blogspot.com Die Revolution blieb aus in Weißrussland. Und einen grundsätzlichen demokratischen Wandel erwarten nach der Präsidentenwahl auch nur wenige. Aber es ist unübersehbar, dass sich der im Westen oft als “Europas letzter Diktator” bezeichnete Präsident Alexander Lukaschenko der EU und den USA annähert und nicht mehr ausschließlich auf das Bündnis mit Russland setzt. Lukaschenko ließ… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter