KARPFENTEICH

Flüchtlingsproblematik

Mit diesen Plänen rückt der ungarische Regierungschef Viktor Orban sein Land in der Diskussion um die Flüchtlingsproblematik zum zweiten Mal ins Rampenlicht. Der Führer der rechts-nationalen Fidesz-Partei war der erste, der rund um sein Land einen Zaum bauen ließ, um Flüchtlinge abzuhalten. Zunächst wurde er dafür verteufelt. Aber nun, da einige Länder seinem Beispiel gefolgt… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Europa muss sich der Realität stellen. Das Zurückschicken von Flüchtlingen in die Türkei ist keine strukturelle Lösung, ebenso wenig das Schließen der Landesgrenzen oder das Herbeirufen von Hilfe durch die Nato im Mittelmeer. Europa kommt nicht darum herum, eine substanzielle Anzahl von Flüchtlingen aus der überlasteten Region aufzunehmen. Solange der Krieg in Syrien andauert, werden… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Rote Linie für Europa?

Wer kann Russland und den Iran davon abhalten, in Syrien eine humanitäre und geopolitische Hölle zu schaffen, in der nur noch (der syrische Präsident Baschar al-)Assad und der IS übrig bleiben? Die Frage stellen, heißt sie beantworten: allein die Amerikaner. Die USA und Russland hatten sich auf eine Waffenruhe in Syrien verständigt, die am Anfang… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Europäische Pendler

Die Folgen sind in einigen Fällen schon gut sichtbar: Die Pendler zwischen Dänemark und Schweden müssen 45 Minuten mehr Zeit bei ihrer Reise einplanen, seitdem Kopenhagen die Grenzkontrollen wieder aufgenommen hat. Die Wartezeit für Autos und Lastwagen an der Grenze zwischen Frankreich und Belgien beträgt eine halbe Stunde. Der Flughafen Helsinki musste neues Personal einstellen,… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Ein Fehlbeleger, das ist in der Fachsprache der Kommunalverwaltung ein Asylbewerber, der zwar anerkannt ist, aber keine eigene Wohnung findet… In Deutschland gibt es immer mehr Fehlbeleger, ein großes Problem. Ein noch größeres Problem ist die steigende Zahl der politischen Fehlbeleger in Deutschland. Das sind Amtsträger wie der niederbayerische Landrat Peter Dreier. Der sitzt zwar… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

Jetzt sind alle aufgewacht, und das ist gut so. Dass Männer sich zusammenrotten und Frauen als Freiwild betrachten, sie respekt- und schamlos angreifen: widerlich! Diejenigen, die das getan haben, gehören überführt und verurteilt. Eine andere Antwort gibt es darauf nicht. Was aber keinesfalls passieren darf ist, dass die Diskriminierung von Frauen die Diskriminierung von sämtlichen… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

www.medizin-am-abend.blogspot.com Keine Frage, der Mindestlohn wirkt, er hat vielen Geringverdienern eine ordentliche Lohnerhöhung eingebracht. Und doch bleibt einiges zu tun. So mancher Arbeitgeber hat Wege gefunden, die Lohnuntergrenze zu umgehen, durch die Ausdehnung der Arbeitszeit zum Beispiel, oder das Streichen von Vergünstigungen. Wichtig ist daher, dass der Mindestlohn ausreichend kontrolliert wird, genau hier hapert es… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

www.medizin-am-abend.blogspot.com Herr Kaczynski hat es eilig. Die Chefs des Geheimdienstes, der Polizei und der Anti-Korruptions-Behörde sind bereits ausgetauscht. In den Redaktionsstuben wichtiger Medien rollen die ersten Köpfe. Und jetzt werden auch die Hüter der Verfassung an die Kette gelegt. Damit schafft Polens neuer starker Mann das Fundament für den Umbau des Staates. Denn nichts weniger… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

www.medizin-am-abend.blogspot.com Nein, gemeinsam “O Du Fröhliche” abgesungen haben die EU-Staats- und Regierungschefs bei ihrem Dezember-Gipfel nicht. Wohl auch nicht die inoffizielle EU-Hymne “Ode an die Freude”. Aber sie haben sich, so scheint es, in einer Art “Vorweihnachtsfrieden” geübt. Vielleicht ist aber die 28er-Runde zumindest vorübergehend von der Erkenntnis beleuchtet gewesen – wenn auch nicht erleuchtet… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter

www.medizin-am-abend.blogspot.com Die Arbeitslosigkeit auf dem niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung, die Beschäftigung auf Rekordniveau, die Kassen der Arbeitsagentur gut gefüllt…. Selbst der angebliche Jobkiller Mindestlohn hat dem Aufschwung nichts anhaben können. Eigentlich gute Voraussetzungen, um die größte Herausforderung dieser Tage zu bewältigen: Nämlich die hunderttausende Flüchtlinge zu integrieren, die in Deutschland jetzt einen Neuanfang suchen…… » read more

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Share on LinkedIn

Posted by Günter K.V. Vetter