KARPFENTEICH

Archives for Public Affairs

Es klingt wie ein riesiger Komplott der Wall Street gegen unsere Euro-Währung. Federführende US-Banken wie JP Morgan oder Goldman Sachs haben den EU – Griechen (Inselbewohner) mit nahezu krimineller Energie und List zur Seite gestanden, um die Verschuldung des Landes jahrzehntelang zu verschleiern. Dass ausgerechnet jene US-Großbanken, die mit ihren kreativen Buchhaltertricks bereits die weltweite… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Die Kehrseite des Euro Europa braucht eine Wirtschaftsregierung, dann kommen wir noch besser voran. Es wäre falsch zu glauben, die Euro-Regierungen wollten mit der Beistandsgarantie für in Not geratene Länder nur Griechenland schützen. Nein, das ist sicher ganz und gar nicht so. Es geht ihnen einfach vor allem um sich selbst. Würden sie einen Absturz… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Wer die Debatte in der EU in den letzten Jahren verfolgt hat, wird sich verwundert die Augen gerieben haben: Angela Merkel plädierte vehement und in demonstrativer Eintracht mit Sarkozy für eine europäische funktionierende Wirtschaftsregierung. Der Franzose hat solche Pläne allerdings mit Bezug allein auf die Mitglieder der Eurozone schon immer betrieben. Aus Berlin kam aber… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Kinder aus hilfebedürftigen Familien erhalten auch nachhaltige Unterstützung für Klassenfahrten. Sie müssen es nur frühzeitig beantragen. Zielgruppen unter 35 Jahren werden für unser Reise- und Urlaubsland Deutschland immer bedeutsamer. Mehr als 140 Millionen junge Europäer zwischen 15 und 35 Jahren würden inzwischen verreisen, heißt es in der Antwort (17/634) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter

Höchst umständlicher Kompromiss? … Erika Steinbach hatte überzogen. Mit immer neuen Forderungen ist sie zuletzt vielen, selbst in der eigenen Fraktion, nur noch auf die Nerven gegangen. Und auch ganz bestimmt vielen EU-Bürgern. Der Kompromiss ist höchst umständlich: Der Stiftungsrat wird sinnlos aufgebläht, der Bundestag muss nun die Ratsmitglieder bestätigen und muss zuerst das Gesetz… » read more

Posted by Günter K.V. Vetter