KARPFENTEICH

Auf den ersten Blick schien Theresa May eigentlich nicht die geeignete Kandidatin zu sein, bedenkt man, dass sie zum Lager derjenigen gehörte, die für den Verbleib in der EU waren. Das macht sie für die EU allerdings zur akzeptablen Verhandlungspartnerin. Obendrein hatte May zuvor erklärt, das Ergebnis der Volksbefragung akzeptieren zu wollen. Unabhängig davon bringt sie administrative Erfahrung mit, was ihr bei den komplexen Verhandlungen mit der EU zugute kommen wird.
Anders gesagt: May könnte sich sehr wohl als die ideale Wahl erweisen, um das tief gespaltene Vereinigte Königreich wieder zur Ruhe zu bringen. Dabei kann sie etwas Hilfe seitens der EU brauchen. Der unversöhnliche Ton, den einige politische Führer Europas anschlagen, ist nur dazu angetan, die Briten noch weiter von der EU zu entfremden. Für eine Vereinigung wirbt man nicht, indem man austretenden Mitgliedern mit der Verdammnis droht.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print