KARPFENTEICH

Maut-Pläne

Man braucht keine Richter, um festzustellen, dass diese Maut-Pläne im Widerspruch zur Idee des einheitlichen europäischen Marktes stehen. Während im vergangenen Jahrzehnt hart daran gearbeitet wurde, Barrieren abzubauen, richten die Deutschen eine neue auf. Dass unsere östlichen Nachbarn dabei die eigenen Autofahrer schonen wollen, bringt das Mautvorhaben in Widerspruch zu allem, wofür Europa steht. Nicht-deutschen Autofahrern sollen Kosten bis zu 100 Euro pro Jahr aufgebürdet werden. Das ist ein unverschämt hoher Betrag. Schlimmer noch ist, dass jetzt Länder auf Rache sinnen und mit eigenen Gebühren reagieren wollen. So zeichnet sich das Schreckensbild eines Europa ab, in dem zumindest virtuell wieder Schlagbäume errichtet werden.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print