KARPFENTEICH

Klima

An einem Klimagipfel teilnehmen zu müssen erinnert an Zähneputzen: Es ist wichtig, aber lästig.Lange schritt Angela Merkel beim Klimaschutz voran. Teils so forsch, dass sie sich den Titel Klimakanzlerin einfing. Jetzt ist das Geschrei groß: Statt bis 2030 EU-weit 30 Prozent Energie zu sparen, stehen nur noch 27 Prozent auf dem Papier. Merkel verrate ihren Titel, monieren Kritiker. Und tatsächlich verlässt Deutschland seine Vorreiterrolle als oberster Klimaschützer. Dies aber ist kein Einknicken gegenüber Kritikern wie Großbritannien oder Polen, sondern Strategie: Den Weltklimagipfel 2015 in Paris im Blick, weiß Merkel, wie wichtig die Einigung auf EU-Ebene ist. Nur wenn sich die 28 Staaten trotz unterschiedlicher Ansprüche verständigen, kann dies Beispiel geben für Paris.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print