KARPFENTEICH

Die Frage am 18. September lautet simpel: “Stimmen Sie zu, dass Schottland eine unabhängige Nation werden soll?” Nationalisten können also freudig Ja sagen – deren Gegner sind hingegen zu Neinsagern abgestempelt. Dieses Handicap hat der Dachverband der Unionsbefürworter “Besser gemeinsam” nie abgelegt, im Gegenteil: Von Anfang an klang die Kampagne negativ, warnte vor Risiken, malte Schwierigkeiten an die Wand – anstatt das Positive der Gemeinsamkeiten in der sechstgrößten Industrienation der Welt zu betonen. Hingegen setzen Salmond (der Vorsitzende der Nationalpartei SNP) und seine Leute auf sonnigen Optimismus. Alle Probleme des Landes – die alternde Bevölkerung, die Schwierigkeiten im Gesundheitssystem, die mangelnde Produktivität – schieben sie London in die Schuhe.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print