KARPFENTEICH

Ebola in Europa….

Auch in Europa gibt es Zeichen der Beunruhigung. Die Briten sprechen von einer ‘Bedrohung’, während Frankreich so wie die Europäische Union versichert, dass es ‘die Mittel zum Gegensteuern’ habe. Das ist das Mindeste, was man von einem Industrieland erwartet. Diese weltweite Nervosität erklärt sich aus der Geschwindigkeit, mit der sich eine Epidemie nunmehr weit ab von ihrem Ursprungsort ausbreiten kann. Die Fluggesellschaften sind an vorderster Front, die befürchten, infizierte Personen an Bord zu nehmen. (…) In Zeiten weltweiter Vernetzung, auf die wir so stolz sind, sind die gesundheitlichen Gefahren ein offensichtliches Risiko, das vorbeugend und aus humanitären Gründen eine zusätzliche Verbindung bräuchte: die der medizinischen Solidarität, an der es zu oft mangelt.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print