KARPFENTEICH

Das EuGH-Urteil bedeutet für Suchmaschinen wie Google oder Yahoo eine grundlegende Änderung der Spielregeln. Es sichert nicht nur das Recht auf Vergessen im Internet, sondern klärt auch den alten Streit, wer für den Zugang zu bestimmten Informationen verantwortlich ist. Die Umsetzung der EuGH-Entscheidung in die Praxis bringt jedoch große Schwierigkeiten mit sich.Es kann sein, dass die Suchmaschinen nun von einer Flut von Anträgen auf Löschung von Daten überschüttet werden. Dies dürfte sehr kostspielig werden. Aber da die Betreiber wie Google immer stärker präsent und immer mächtiger werden, muss man ein effektives System zur Sicherung des Rechts auf Vergessen schaffen. Es darf nicht sein, dass Vorstrafen im Internet eine lebenslange Verurteilung bedeuten.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print