KARPFENTEICH

Die Stärke des Euros

Die niedrige Inflation und die Stärke des Euro scheinen auf den ersten Blick günstig zu sein. Familien erleben, dass sich ihre Kaufkraft endlich ein wenig verbessert, während der steigende Wechselkurs das Vertrauen in die Währung festigt. Eine Entwicklung, die den Bürgern zwei Wochen vor der Europawahl Mut gibt. Aber die heutige Situation birgt auch Risiken, wie gestern die Pressekonferenz des EZB-Präsidenten Mario Draghi zeigte. Eine anhaltend niedrige Inflation kann den wirtschaftlichen Aufschwung in der Union zunichtemachen. Wenn der Export durch eine zu starke Währung weiter unter Druck kommt, könnte sich dieser noch Effekt potenzieren.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print