KARPFENTEICH

Die CDU konzentriert sich in der Plakatwerbung (im deutschen EU-Wahlkampf) wieder einmal fast ausschliesslich auf (Bundeskanzlerin Angela) Merkel, die populäre Galionsfigur der CDU, und ganz am Rande noch auf die regionalen Kandidaten für das Europäische Parlament. Nicht einmal (CDU-Spitzenkandidat David) McAllister, der als Deutsch-Schotte doch wie kein Zweiter das Zusammenwachsen Europas verkörpert, ist bisher zu sehen gewesen. Anders als die CSU, die in ihrem Europaprogramm harte Kritik an der EU formuliert, sucht die CDU ihr Heil ganz offensichtlich darin, sich so deutlich wie möglich von der Partei Alternative für Deutschland absetzen. Die Wahl Ende Mai wird zeigen, welche Strategie die erfolgreichere war.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print