KARPFENTEICH

Alternative für Deutschland: Kurs auf Europa und die ersten Landparlamente
Bei der Bundestagswahl hat es knapp nicht gereicht. Aber wer glaubte, damit sei die europakritische Alternative für Deutschland erst mal von der Bildfläche verschwunden, der hat sich getäuscht. Mit deutlicher Kritik an der Europäische Union und ihren Institutionen schickt sich die Partei an, im Mai ins Europaparlament einzuziehen. Mit Wegfall der Drei-Prozent-Hürde gilt das als ziemlich sicher. Aber die Partei will mehr: Trotz der Personalquerelen und der Kritik an Parteichef Lucke finden die rechtskonservativen Positionen zumindest in Umfragen Anklang bei den Wählern: In Thüringen und Sachsen, wo im Sommer Landtagswahlen anstehen, könnte es für die AfD locker zum Einzug in die Parlamente reichen. Welche Personen und Positionen kommen da auf uns zu?

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print