KARPFENTEICH

Die Europäische Union und Russland haben eins gemeinsam: Beide machen zur Zeit eine Identitätskrise durch. Die EU ist zerrissen zwischen der Verbitterung ihrer Bürger, die unter der Wirtschaftskrise leiden, und der Notwendigkeit einer weiteren Integration und einer mutigen Finanzpolitik.

Russland stagniert derweil, weil es nicht weiß, wohin. Moskau will seinen eigenen Weg gehen und lehnt jede Einmischung von außen kategorisch ab. Aber die viel beschworene Stabilität ist mittlerweile völlig sinnentleert. Russland gehört nicht zum Westen, und das will es auch nicht mehr.

Tweet about this on TwitterShare on Facebook0Share on Google+0Share on LinkedIn0
Author :
Print